RAM-Test und Stresstest mit HirensBootCD

Wieso sollte man ein RAM-Test und Stresstest durchführen?

Tja das wäre zu empfehlen wenn Ihr Probleme mit eurem PC habt (Abstürze, BlueScreens etc.). Wenn Ihr euren Fertig PC einschickt dann machen die Leute in der Werkstatt genau das selbe, wahrscheinlich mit anderer Software aber im Endeffekt testen Sie in erster Linie alle Komponenten durch.

Deshalb empfehle ich in erster Linie das System mit einer Live DVD / CD zu testen, konkret meine ich Programme wie z.B. HBCD (HirensBootCD), die CD ist kostenlos und bietet eine reichhaltige Anzahl an Programmen an um den PC auf Herz und Nieren zu testen.

Also geht ihr hin und ladet euch die letzte Version von der HBCD herunter: http://www.hirensbootcd.org/download/

Brennt das Ganze auf eine CD oder DVD, und startet den PC danach neu.

Ihr müsst jetzt von der CD starten in der Regel geht das recht schnell durch das Boot-Pop-Up (Bei mir F11 beim Start drücken).

Bei Erfolg seht ihr das HirensBootCD Menü vor euch, das Menü ist Recht strukturiert aufgebaut, so dass man sich mit etwas einlesen schnell und einfach zurecht finden kann.

hbcdm

Ich würde jetzt empfehlen ein Memtest duchzuführen, dafür einfach auf

hbcdm

Der Memtest (Memtest 86+) startet automatisch und läuft selbstständig durch, einfach laufen lassen, je nach Arbeitsspeicher Menge könnt Ihr euch ruhig einen Kaffee holen.

hbcd2

Wenn der Memtest erfolgreich war, dann habt ihr erstmal Gewissheit das der RAM in Ordnung ist (Das der Test durch ist seht am unteren Rand):

hbcd3

Als nächstes würde ich euch ein Stresstest empfehlen, ebenfalls auf der „HirensBootCD“ zu finden, diesen Führe ich gerne über das mitgelieferte „Mini Windows XP“ durch:

hbcd4

Ja genau auf der HBCD ist eine Live Version von Windows XP:

hbcd5

Nach dem Bootvorgang sollte der Bildschirm circa so aussehen:

hbcd6

Nun müsst Ihr das HBCD Menü starten:

hbcd6

Jetzt einfach oben auf „Programs“:

hbcd7

Und dort auf „Testing -> S & M Stress Test“:

hbcd8

Solltet Ihr eine Fehlermeldung erhalten, einfach auf Weiter oder Ok klicken, das Programm meldet nur das dass Programm zum ersten mal gestartet wurde.

Das Programm ist einfach und schlicht gehalten:

hbcd9

Ich gehe direkt auf die „Settings“ und stelle „Loop“ und „Load %“ auf 100% und bei Tests klicke ich alles an. Den Memory Test könnt ihr einfach auf „Loop“ stellen und durchlaufen lassen nebenbei:

hbcd10

Danach einfach auf „Run“:

hbcd10

Ihr könnt nun während des Tests durch die Reiter klicken und warten bis das Programm durchgelaufen ist. Sollte das Programm abbrechen wegen eines Fehlers mit der Grafikkarte (VGA) einfach schließen, Ihr wisst dann aber das die CPU in Ordnung ist, den im Reiter „CPU“ könnt Ihr den Fortschritt verfolgen.

Sollten die Tests erfolgreich gewesen sein dann könnt Ihr eigentlich davon ausgehen das alle Komponenten in Ordnung sind und der Fehler ggf. einmalig war. Der Stress Test testet soweit alle Komponenten durch, und wird bei Hardware Problemen direkt melden. Also solltet Ihr als nächstes euer System Prüfen auf Falsche Treiber oder Inkompatibilität untereinander.

Vielleicht kommt dem einen oder anderen die Frage auf wieso Memtest Separat und dann Stresstest mit Memtest inkl.? Weil Memtest86+ detailliertere Ausgaben hat und mehrere Durchgänge macht.

Der Vorteil dieser Methode ist Sie ist komplett umsonst.

Bei Fragen, schreibt mir einfach.

Written by rafaelseeck